Die Drau, ein fließendes Erlebnis

Wie ein grünes Band zieht sich die Drau durch ganz Kärnten. Ein Fluss, der mit den Menschen lebt, Freizeitvergnügen, Erholung und kulinarische Köstlichkeiten bietet, Energie liefert. Ein Naturparadies für Flora und Fauna.
big-image

Ein Paradies für Angler und Paddler ist der Abschnitt bei der Fishery in Tainach.

Die Reise der Drau beginnt im Toblacher Feld in Südtirol, führt durch ganz Kärnten, geht weiter nach Slowenien, Kroatien und Ungarn. Unterwegs sammelt sie zahlreiche Flüsse ein und mündet schließlich als großer Strom in die Donau. 750 Kilometer hat die Drau oder Drava dann zurückgelegt, 270 davon in Österreich.

Flusswandern

Auf ihren ersten Kilometern ist die Drau nur ein Bach, bis sie in Lienz die Isel aufnimmt und nun genug Wasser führt, um mit dem Kanu oder Schlauchboot befahren zu werden. Allerdings handelt es sich dabei um Wildwasser und der Abschnitt ist nur für Fortgeschrittene geeignet. Erst ab Oberdrauburg wird es gemütlicher und hier beginnt das Abenteuer „Draupaddelweg“. Wer möchte, kann die 210 Kilometer bis nach Lavamünd in mehreren Tagesetappen auf eigene Faust mit Kanu, Schlauchboot oder SUP erkunden. Allerdings gilt im Bereich der zehn Kraftwerke entlang der Strecke Fahrverbot und die Boote müssen in diesen Bereichen transportiert werden. Auf Draupaddelweg.com findet man alle nützlichen Informationen, viele Tipps für die Tourenplanung, kann man geführte Touren sowie Leihgeräte buchen.

 

Radeln am Fluss

Die Drau kann man aber auch mit dem Fahrrad erkunden: Der mehrfach prämierte „Drauradweg“ startet in Toblach, führt durch ganz Kärnten bis ins slowenische Maribor. Auf gut präparierten Wegen geht es vorbei an hohen Bergen, durch grüne Flussauen, verträumte Dörfer und lebendige Städte – meist immer bergab, weshalb der Drauradweg auch für Familien bestens geeignet ist. Am Wegesrand laden die „Drauradweg Wirte“, die sich auf Radfahrer und ihre speziellen Bedürfnisse spezialisiert haben, zur kulinarischen Einkehr ein. Hier können sich nicht nur hungrige Radfahrer mit Kärntner Jause und frisch gebackenem Bauernbrot, Käsnudeln oder fangfrischem Fisch stärken. Im oberen Verlauf werden vorrangig Forellen gefangen, im unteren tummeln sich Bachsaibling, Huchen, Zander, Hecht und Karpfen.

 

Nach alter Tradition

Ab Oberdrauburg ist die Drau mit dem Floß befahrbar und bis ins 20. Jahrhundert wurden auf der „Kärntner Holzstraße“ Waren drauabwärts transportiert. Um diese alte Tradition lebendig zu halten, wurde der Verein „Oberdrautaler Flößer“ gegründet, die ihre Floße selbst bauen und jedes Jahr bei den Flößertagen (21. bis 23. Juni 2024) bei der Fahrt nach Spittal prüfen, ob diese auch halten. Kurz vor Spittal an der Drau, die Stadt ist für das Renaissanceschloss und die Komödienspiele bekannt, findet man im DrAUENland Spittal ein Naturidyll für Tiere und Pflanzen, die man am Lehrpfad und vom Beobachtungsturm aus entdecken kann.

Stadt an der Drau

Wir sind im Unteren Drautal angelangt, wo die Landschaft sanfter, der Fluss breiter und langsamer wird. Verantwortlich dafür sind die beiden Staukraftwerke in diesem Abschnitt. Insgesamt gibt es zehn Draukraftwerke, die einen großen Teil des Landes mit Strom versorgen. Wer am Drauradweg unterwegs ist, überquert hier einige Brücken oder lässt sich von der Draufähre Lansach-Feffernitz ans andere Ufer bringen. Vor Villach beginnt die Drau weite Schleifen zu ziehen und breite Schilfgürtel säumen die Naturlandschaft, bevor es auf gelenkten Bahnen durch die Draustadt geht. Villach ist eine Stadt mit südlichem Charme, das bunte Leben spielt sich am Flussufer und am Wasenboden ab, einem beliebten Erholungsgebiet.

 

Durchs grüne Tal

Nach Villach fließt die Gail in die Drau ein und es beginnt das Rosental, das sich bis nach Gallizien erstreckt, vom Sattnitzzug und den Karawanken gesäumt wird. Gemächlich schlängelt sich der Fluss durch das breite Tal, hier ist man über weite Strecken ganz allein mit der Natur. An den Ufern finden sich Naturparadiese mit kleinen Häfen und Badeplätzen, wer möchte kann sich sein Essen an einem der Grillplätze selbst zubereiten oder lässt sich von den Wirten der Region kulinarisch verwöhnen. Bei Glainach hat man die Möglichkeit, eine Fähre zu nehmen: die Valentinsfähre setzt nach Maria Rain über.

Naturidyll

Bis zur Annabrücke zeigt sich die Landschaft von atemberaubender Schönheit und vor Völkermarkt verwandelt sich die Drau in einen riesigen Stausee. Wir sind in Südkärnten angekommen und nach der alten Herzogstadt wird der Fluss wieder schmäler. Auf dem Weg nach Lavamünd passiert man die Jauntalbrücke, mit 96 Metern die höchste Eisenbahnbrücke Europas, von der sich Bungy-Jumper stürzen. Am Wasser geht es weniger aufregend zu: Da kann man bei den Floßfahrten, die von Drauflos(s).com veranstaltet werden, die Seele baumeln lassen und an Bord kulinarischen Köstlichkeiten genießen, bevor die Drau in Unterdrauburg/Dravograd Österreich verlässt und zur Drava wird.

 

Weitere Beiträge


Artischocken sind ein köstliches Gemüse

Artischocken, köstliches und variantenreiches Gemüse

Artischocken stammen vorwiegend aus mediterranen Regionen, aber sie gedeihen auch im fruchtbaren Bod...
Ballett

Ljubljana Festival – DAS Sommerfestival in Slowenien

Das Ljubljana Festival, eines der größten und bedeutendsten Sommerfestivals in Slowenien, wird am ...
Wunderbares Panorama am Golf Club Senza Confini Tarvisio

Top-Turnierserie in Tarvis

Kenner des Golfplatzes wissen es längst: In Tarvis erwartet die Gäste, umgeben von einem traumhaft...
Kälber in der Aufzucht

Heimische Qualität: Kalb rosé

Kalbfleisch ist ein fester Bestandteil der österreichischen Kochkultur. „Kalb rosé Austria" geht...
Klassisches Wiener Schnitzel vom Kalb mit Preiselbeeren und Zitronenscheibe

Klassisches Wiener Schnitzel vom Kalb

Das echte Wiener Schnitzel wird aus Kalbfleisch gemacht, jenes vom Kalb rosé hat besonders viel Cha...
Artischocken Salat

Artischockenherzen auf Blattsalaten mit Garnelen und Tomatenzungen

Artischocken stammen vorwiegend aus mediterranen Regionen, aber sie gedeihen auch im fruchtbaren Bod...

Die Highlights der KÜCHENKULT®-KUEFA-EM 2024 vor dem Schlusspfiff

Das KüchenKult-Kochfestival geht in die Endrunde. Aber vor dem Schlusspfiff beim VinoGusto am 28. J...

Genuss unterm Himmelszelt

Jetzt zieht es uns wieder nach draußen und vor allem sind es die kleinen Schlemmereien im Freien, d...
Polpette al sugo

Polpette al sugo

Ein Rezept, das bei Erwachsenen und Kindern gleichermaßen beliebt ist: klassische Fleischbällchen ...

Goldregen für Wossa

Kärntner Wasser holt sich vier Auszeichnungen im internationalen Vergleich: Wossa gewinnt doppelt G...

Eine Solo-Reise durch Italien

In der Pension kaufte sich Autorin Ingeborg Hofbauer einen Bus, ließ ihn zum Camper umbauen und beg...
Weinblütenfest des Vereins „Lavanttaler Wein“

Weinblütenfest des Vereins „Lavanttaler Wein“

Am 14. Juni 2024 lädt die Weinbau-Familie Weber vlg. Spießkogler am Leidenberg zum heurigen Weinbl...

Neuer Pumptrack in Drobollach

Am Faaker See wurde ein neuer Pumptrack eröffnet. Wer keinen passenden fahrbaren Untersatz besitzt,...
Türkisblau schimmert das geheimnisvolle Meerauge, das auch im Winter nicht zufriert – im Hintergrund das mächtige Massiv der Vertatscha

Das Meerauge im Bodental

Im Süden Kärntens, im idyllischen Bodental, liegt ein ganz besonderes Naturjuwel: das Meerauge. Ei...

Frierss Feines Haus Barbecue Night

Frierss Feines Haus lädt zu einem außergewöhnlichen BBQ-Abend mit raffinierten Gerichten aus dem ...

Neues MTB Trailnetz in Klagenfurt

Ein Meilenstein für Mountainbiker. Mit dem neu geschaffenden Trail am Falkenberg hat nun auch Klage...

Teilen Sie Ihre Eindrücke mit unserer Community:

Posten Sie Ihre Bilder mit dem Hashtag #entdeckenundgeniessenmeinsonntag und Ihre Fotos werden auf unsere Social Wall geteilt!

Unser Rezept der Woche von Lisa Wieland passt perfekt zu den warmen Temperaturen in dieser Woche und eignet sicht perfekt als Vorspeise oder Hauptspeise: Artischockenherzen auf Blattsalaten mit Garnelen und Tomatenzungen 😍
Das Rezept gibt`s auf MeinSonntag.at/Rezepte 😍

#MeinSonntag #RezeptderWoche #artischocken #salat #healthylifestyle #healthyfood #healthyeating #salad #summerfood #food #foodie #foodlover #healthy #entdeckenundgeniessenmeinsonntag
...

4 0

Im Süden Kärntens, im idyllischen Bodental, liegt ein ganz besonderes Naturjuwel: das Meerauge. Das Meerauge – auf slowenisch Jezerce – liegt im Bodental/Poden auf 1.052 Metern Seehöhe, im Sommer wie im Winter ein beliebtes Ausflugsziel.

Foto: stock.adobe.com / carinthian

#MeinSonntag #Ausflug #Ausflugsziel #meerauge #bodental #kärnten #visitcarinthia #natur #naturjuwel #entdeckenundgeniessenmeinsonntag
...

2 0

Wieder einmal zeigt sich, dass Wasser nicht gleich Wasser ist! Jedes Wasser hat seine eigene Geschichte und seine eigenen Facetten, die man schmeckt – wie internationale Wassersommeliers bestätigen können.

Foto: luxurylifestyleawards.com

#MeinSonntag #wossa #wasser #gewinner #awards #wassersommelier #auszeichnung #kärnten #finewaters #entdeckenundgeniessenmeinsonntag
...

0 0

Veronelli hat Perusini in das Verzeichnis der 50 ältesten Weingüter Italiens aufgenommen und deren Familiengeschichte ist spannend wie ein Roman. Nachzulesen auf MeinSonntag.at 😍

Foto: KK

#MeinSonntag #Friaul #wein #weingut #vino #italien #italia #picolit #süßwein #kulinarik #drinks #entdeckenundgeniessenmeinsonntag
...

0 0

Seit einem Jahr betreibt Veronika Dörfler ihre eigene Biobäckerei „Hefehaus“ am Hauptplatz in Feldkirchen, auch Bier wird hier gebraut 🍞🍺

Foto: Privat

#MeinSonntag #Bierbrauen #Hefehaus #brotbacken #feldkirchen #bier #brot #hefe #backen #braukunst #bäckerei #bäckerin #entdeckenundgeniessenmeinsonntag
...

1 0

Ein Rezept, das bei Erwachsenen und Kindern gleichermaßen beliebt ist: klassische Fleischbällchen in Tomatensauce 🍝

Foto: stock.adobe.com / lilechka75

#MeinSonntag #RezeptderWoche #italianfood #food #foodie #polpette #sugo #recipe #foodinspo #entdeckenundgeniessenmeinsonntag
...

0 0

Im Zuge der Wolfsberger Sagen- und Märchenwelten werden im Zauberwald über Generationen überlieferte Sagen und Märchen aus dem Lavanttal und aus Kärnten schauspielerisch dargestellt: Alice im Zauberwald gastiert von 14. bis 16. Juni in Wolfsberg 😍 Alle Infos dazu unter MeinSonntag.at/Veranstaltungen

#MeinSonntag #theater #wolfsberg #zauberwald #aliceimzauberwald #märchen #sagen #schauspiel #veranstaltung #veranstaltungstipp #entdeckenundgeniessenmeinsonntag
...

0 0
© RMK Regionalmedien Kärnten GmbH