Herbsttrendfarbe? Orangewein

Der Klagenfurter Biowinzer Christian Waltl setzt schon seit Jahren auf ungewöhnliche, weil besonders natürliche Weine.
big-image

Christian Waltls Weingärten in Südlage bieten besten „Karawankenblick“.

Der Weg zum Wein kann in Kärnten steinig sein: Das Terrain der „Artisan Winery“ in Klagenfurt-Nord ist schotterig. Und allgemein hat die uralte und seit den 1970er-Jahren wieder wachgeküsste Kärntner Weinbautradition noch immer kein leichtes Leben. Vorurteile ranken manchmal hartnäckig wie Weinreben. Erst recht, wenn ein Steirer nach Kärnten kommt und sogenannten Natural Wine macht! Einer Philosophie folgend, die dem Wein in allen Entstehungsphasen möglichst viel Freiheit lässt. Christian Waltl ist ein Mann, der ans Gute im Wein glaubt.

Herbstleuchten im Weinglas: Bei Orangewein spricht man auch von der „vierten Weinfarbe“.

Herbstleuchten im Weinglas: Bei Orangewein spricht man auch von der „vierten Weinfarbe“.

Abseits der Pfade
Seine drei Weingärten hinter dem Klagenfurter Flughafen bieten keine ausgetretenen Trampelpfade. Die Zeilenabstände zwischen den 5700 Rebstöcken sind ungewöhnlich groß, was Platz für viel Bewuchs bietet: Borstenhirse, Schafgarbe und sogar Topinambur aus einem früheren Feldleben gedeihen prächtig. Die Rebstöcke hingegen sind in manchen Jahren widerspenstig, erzählt Christian. „Als Biowinzer darf ich Kupfer und Schwefel spritzen, aber das tu ich manchmal gar nicht oder zu wenig.“ Im Hauptberuf ist er Kulturmanager, und um den großen Arbeitseinsatz in seinem kleinen Weingut zu bewältigen, bekommt er Unterstützung: einerseits von der Familie, vor allem von Ehefrau Pamela, andererseits von tierischen Mitarbeitern. Drei Steinschafe und ein Dutzend Sulmtaler Hühner sorgen für gemähte Flächen – aber auch sie wollen liebevoll betreut werden!

Die fleißigen Mitarbeiterinnen im Bioweinbau Waltl brauchen auch Zuwendung.

Die fleißigen Mitarbeiterinnen im Bioweinbau Waltl brauchen auch Zuwendung.

In den Barriquefässern bleiben die Roten, aber auch der Orangewein für einige Jahre.

In den Barriquefässern bleiben die Roten, aber auch der Orangewein für einige Jahre.

PIWI – was?
Auf den knapp zwei Hektar Rebfläche in Südlage baut Christian Waltl PIWI-Weine an. Diese pilzwiderstandsfähigen Rebsorten, vor allem in Deutschland verbreitet, holen auch in Österreich auf. Ihr Vorteil: Sie eignen sich perfekt für den Bioweinbau. Ihr Nachteil: Die Bezeichnungen sind für Konsumenten ungewohnt und haben Erklärungsbedarf. Etwa die Lieblingsrebsorte des Winzers, der Muscaris. Weitere klingende Namen sind Blütenmuskateller, Donauriesling, Cabernet Blanc, Souvignier Gris in Weiß und in Rot beispielsweise Cabernet Jura und Cabernet Cortis. Christian Waltls Weine, handgelesene Raritäten, sind unfiltriert, körperreich und haben ein vielschichtiges Bukett. Und nachdem sie so naturbelassen sind, kann es schon vorkommen, dass sie „anders“ schmecken als konventionell hergestellte Weine.

In den toskanischen Terracotta-Amphoren darf der Orangewein reifen.

In den toskanischen Terracotta-Amphoren darf der Orangewein reifen.

Großes aus der Garage
In der etwas größeren „Winzergarage“ prangen neben putzigen Stahltanks, einer Kühlzelle und ein paar Barriquefässern die Herzstücke: Amphoren. Sie erinnern an eine jahrtausendealte Tradition, derer sich die international bekannten italienisch-slowenischen Karstwinzer Gravnar und Radikon schon lange bedienen. Christian Waltl hat die Terracotta-Amphoren selbst aus der Toskana geholt, darin baut er seinen Orangewein aus.

Gesundes Traubenmaterial beruhigt den Winzer und sorgt für Vorfreude auf die Lese.

Gesundes Traubenmaterial beruhigt den Winzer und sorgt für Vorfreude auf die Lese.

Einst wurde der Pionier, mit Fachausbildung in der steirischen Weinbauschule Silberberg, belächelt – schon 2014 gab es bei ihm die ersten Flaschen Orangewein. Ein solcher wird aus Weißweinsorten gekeltert, wobei der Traubensaft anfangs für einige Wochen in Kontakt mit der Maische, also mit Beerenhaut und Kernen, bleibt. Dadurch verändert sich die Farbe von Weiß hin zu – Orange. Nach einem jahrelangen Reifeprozess bekommt der Orangewein auf dem Gaumen Noten von Gewürzen, Nüssen, Erde. Und fordert damit unsere Geschmacksknospen: Aber dafür sind sie auch da, sie lieben es nämlich, Neues kennenzulernen.

Die „Natural Wines“ sind unfiltriert und körperreich, schmecken aber auch anders als herkömmliche Weine.

Die „Natural Wines“ sind unfiltriert und körperreich, schmecken aber auch anders als herkömmliche Weine.

Weitere Beiträge


Neues MTB Trailnetz in Klagenfurt

Ein Meilenstein für Mountainbiker. Mit dem neu geschaffenden Trail am Falkenberg hat nun auch Klage...
Erste Reihe fußfrei: Das Sibon Wein & Spa Resorts liegt mitten in den grünen Weinbergen.

Elegantes Refugium im Herzen der Weinregion

Ankommen, wohlfühlen und genießen lautet die Devise im Sibon Wine & Spa Ressort, einem kleinen, fe...

Back- und Bierbraukunst im Hefehaus

Kindheitstraum: Seit einem Jahr betreibt Veronika Dörfler ihre eigene Biobäckerei „Hefehaus“ a...

London für Kids & Teens

Endlich das Schul-Englisch „for real“ ausprobieren? Kinder & Jugendliche können mit ihren Elter...

Das Gold des Friaul

Das Weingut Perusini in den Colli Orientali del Friuli hat eine lange, bewegte Familiengeschichte, d...
Rharbarber und Erdbeeren

Erdbeeren und Rhabarber: ein köstliches Duo

Eine besonders beliebte Kombination ist die von Erdbeeren mit Rhabarber. Die Süße der Erdbeeren ha...
Erdbeer Rhabarber Prosecco

Erdbeer-Rhabarber-Prosecco

Frisch und fruchtig: Dieses Rezept für einen Erdbeer-Rhabarber-Prosecco wird mit Sicherheit der Hit...
Apfel Rhabarber Mule

Apfel-Rhabarber-Mule

Apfel und Rhabarber vertragen sich ganz exquisit - zum Beispiel auch in diesem köstlichen Rezept f...
Erdbeer-Rharbarber-Tiramisu von Lisa Wieland

Erdbeer-Rhabarber-Tiramisu

Eine besonders beliebte Kombination ist die von Erdbeeren mit Rhabarber. In diesem Fall in einem kö...

Bioterme: Das grüne Paradies für Körper und Geist

„Die höchste Form von Luxus ist die Natur selbst“, ist das Motto der Bioterme Mala Nedelja in S...
Jeruzalem liegt in der Štajerska, der Untersteiermark, einem der besten und ältesten Weinbaugebiete Sloweniens.

Durch das „heilige“ Weinland

Die idyllische Weingegend rund um die grünen Hügel von Jeruzalem kennt kaum jemand. Das ist ein Fe...
Gemeinsam die Kärntner Natur genießen und die Seele baumeln lassen.

Urlaub mit ganz persönlichem Touch

Die Tür des Camping Vans hinter sich schließen, den Motor starten und mit vier Rädern auf ins Abe...

Ein glamouröser Frühsommer in Rogaška Slatina

Das Grand Hotel Rogaška lockt mit attraktiven Angeboten....
Die Drau: Naherholungsgebiet, Stromversorger und wie hier beim Zikkurat Drauwelle gelungene Symbiose aus Wasser, Natur und Kunst

Die Drau, ein fließendes Erlebnis

Wie ein grünes Band zieht sich die Drau durch ganz Kärnten. Ein Fluss, der mit den Menschen lebt, ...

Mit dem Motorradguide auf Entdeckungstour

Wie kann man ein Land besser kennenlernen als mit einem einheimischen Guide? Harry Pucher ist ein er...

Teilen Sie Ihre Eindrücke mit unserer Community:

Posten Sie Ihre Bilder mit dem Hashtag #entdeckenundgeniessenmeinsonntag und Ihre Fotos werden auf unsere Social Wall geteilt!

Die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut spüren, das Zwitschern der Vögel bewusst wahrnehmen und die Natur mit all ihren Facetten erleben, genau das bietet ein Campingurlaub in der Region ⛺😍

Foto: Franz Gerdl

#MeinSonntag #Camping #Campingurlaub #Urlaub #campingvan #natur #familie #vacation #familienurlaub #urlaubmitkind #entdeckenundgeniessenmeinsonntag
...

0 0

Der Samstags-Brunch „Trés Chic“ verwöhnt während der warmen Monate alle Sinne 😍 Es erwarten dich kreative Genüsse aus der LAGANA-Küche, kombiniert mit chilligen Beats 🎶

Foto: Simone Attisani

#MeinSonntag #LAGANA #Brunch #Samstagsbrunch #food #foodie #genuss #kulinarik #entdeckenundgeniessenmeinsonntag
...

3 2

Frisch und fruchtig: Dieses Rezept für einen Erdbeer-Rhabarber-Prosecco wird mit Sicherheit der Hit auf ihrer nächsten Gartenparty 🍓

Foto: World of Commuication

#MeinSonntag #RezeptderWoche #rezept #recipe #cocktail #party #drinks #entdeckenundgeniessenmeinsonntag
...

1 0

Das Thermen- & Vulkanland Steiermark belebt im Sommer alle Sinne: Mediterranes Flair, sanfte Hügellandschaft, Abkühlung in Freibädern und Naturbadeseen und dazu die Kulinarik und die herzlichen Gastgeber der Region 🤩

Foto: Michael Königshofer

#MeinSonntag #Therme #thermenundvulkanland #steiermark #wellness #urlaub #wellnessurlaub #wellness #entdeckenundgeniessenmeinsonntag
...

2 0

Ein Klassiker der österreichischen Mehlspeisenküche: Egal ob mit Marmelade, Schlag oder Früchten gefüllt - eine flaumige Biskuitroulade zum Nachmittagskaffee geht immer 😍

Foto: stock.adobe.com / Angelika Heine

#MeinSonntag #RezeptderWoche #mehlspeise #nachspeise #biskuitroulade #süß #süßspeise #food #foodie #sweets #recipe #entdeckenundgeniessenmeinsonntag
...

1 0

Frierss am Markt überzeugt mit regionalen Fleisch- & Wurstspezialitäten in der Feinkost ebenso wie mit toller Marktküche – perfekt für den Mittagslunch oder zum Chillen auf der Terrasse 😍

Foto: Frierss

#MeinSonntag #Frierss #Benediktinermarkt #lunch #mittagessen #fleisch #spezialitäten #lokal #kulinarik #klagenfurt #entdeckenundgeniessenmeinsonntag
...

1 0

Summerfeeling zwischen Stadt und See: Klagenfurt bündelt pulsierendes Stadtleben mit bezaubernder Naturlandschaft zu Momenten, die bleiben 🤩

Foto: Franz Gerdl

#MeinSonntag #Klagenfurt #visitklagenfurt #wörthersee #stadtklagenfurt #stadt #entdeckenundgeniessenmeinsonntag
...

5 0

See.Ess.Spiele Golden Bubbles. Unsere Gewinnerin Barbara Kucher verbrachte gemeinsam mit Lisa Wieland einen kulinarischen Abend im Historama Ferlach 😍

Foto: Privat

#MeinSonntag #SeeEssSpiele #Ferlach #Historama #Gewinnspiel #Gewinnerin #Kulinarik #entdeckenundgeniessenmeinsonntag
...

10 0
© RMK Regionalmedien Kärnten GmbH